Neubau Horner Bad

Die Bremer Bäder GmbH beabsichtigte auf dem Gelände des Horner Freibades eine neue Schwimmhalle zu errichten. Die baulichen Anlagen des vorh. Freibades (Umkleiden und Technikgebäude) wurden für die Errichtung des neuen Hallenbades vollständig abgebrochen. Auf Grund der schlechten Bodenverhältnisse und des hohen Grundwasserstands wurde auf eine Unterkellerung des Gebäudes verzichtet. Die Technik des Hallenbades wurde im Erdgeschoss bzw. teilweise im Dachgeschoss untergebracht. Die Badeebene mit den Umkleiden und den Schwimmbecken befindet sich im Obergeschoss. Das Hallenbad hat eine Gesamtbemessung von ca. 66m x 74m x 14m. Der Sportbereich besteht aus einem Schwimmbecken (50m x 25m) mit einer durchgängigen Wassertiefe von 2m. Ein Teil des Beckens (12,5m x 25m) wurde mit einem Hubboden ausgestattet. Zusätzlich ist noch ein Kursbecken (10m x 12,5m) sowie der Umkleidebereich für das Freibad an den Hallenkörper angegliedert. Das neue Freibad wurde als fugenloses Stahlbecken (UW-Beton) in die alten Becken eingestellt. Durch die Anhebung des Beckenumgangs und des Wasserspiegels, konnte der alte Beckenkörper teilweise als verlorene Schalung wiederverwendet werden. Es entstand ein Multifunktionsbecken mit einem Schwimmer- und einem Nichtschwimmerbereich mit 3 Schwimmbahnen mit je 50m Länge und 5 Nichtschwimmerbahnen mit je 25m Länge. Der Nichtschwimmerbereich wurde durch eine Podestfläche vom Schwimmerbereich abgetrennt. Für Kleinkinder entstand ein neues Planschbecken. Zusätzliche Attraktion sind eine Rutsche, ein Fontänenfeld sowie weitere Wasserattraktionen.

Ort:

Bremen

Bauzeit:

10.2019 bis 02.2022

Auftraggeber:

Bremer Bäder GmbH

Auftragssumme:

5.900.000 €

Gewerke:
  • Erdbau
  • Abbrucharbeiten
  • Beton- und Stahlbetonarbeiten
  • Maurerarbeiten
  • Grundleitungsbau