Corona-Infos

Präventionsarbeit gegen Corona

SARS-CoV-2 (Bezeichnung des Virus), COVID-19 (Bezeichnung der Erkrankung) oder umgangssprachlich auch Corona-Virus genannt bestimmt weiterhin das Tagesgeschehen weltweit und natürlich auch uns. Wir beschäftigen uns täglich mit dieser außergewöhnlichen Situation neu und versuchen weiterhin unser Möglichstes, das Arbeiten so sicher wie möglich zu machen und mit verschiedensten präventiven Maßnahmen das Infektionsrisiko zu minimieren.

 

So haben wir beispielweise früh den Rat des Gesundheitsministeriums und des Robert-Koch-Instituts befolgt und unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf den Baustellen und in der Verwaltung z.B. Handdesinfektionsmittel zur Verfügung gestellt und generell auf Hygienetipps durch Aushänge aufmerksam gemacht. Da es bereits im Februar Lieferengpässe für Handdesinfektionsmittel gab, haben wir kurzerhand eigenes Desinfektionsmittel nach einer offiziellen Rezeptur der WHO (Weltgesundheitsorganisation) in Abstimmung mit einem Lingener Apotheker hergestellt.

 

 

Weiterhin wurden Besprechungen mit Auftraggebern und/oder Nachunternehmern telefonisch oder mithilfe einer Video-Konferenz abgewickelt, verbesserte sanitäre Einrichtungen auf den Baustellen geschaffen und die Nutzung der Firmenwagen auf maximal 2 Personen begrenzt (nähere Informationen in unseren „CORONA-INFOS“). Neben diesen und weiteren Maßnahmen konnten wir das Arbeiten sicherer machen und das Infektionsrisiko generell senken. Wir freuen uns sehr, dass die Belegschaft diese Maßnahmen und Tipps so gut umgesetzt hat und unsere Empfehlungen auch weiterhin befolgt.

 

Wir sind froh, dass bislang keine besonderen gesundheitlichen Auffälligkeiten in unserer Firma zu verzeichnen sind und hoffen natürlich auch für die Zukunft, dass dies so bleibt und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesund bleiben.

 

 

zurück zur Übersicht