Wiederbelebt

Neubau von fünf Brückenbauwerken für die Lappwaldbahn im Westerwald

Am 01.10.2020 beauftragte uns die LWS Lappwaldbahn Service GmbH uns mit dem Neubau von fünf Brückenbauwerken im Westerwald. Die LWS Lappwaldbahn Service GmbH betreibt als Eisenbahninfrastrukturunternehmen mehrere Eisenbahnstrecken in den Bundesländern Sachsen-Anhalt, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz und kommt auf ein Schienennetz von rund 135 Streckenkilometern. Bislang konzetrierte sich Lappwaldbahn überwiegend auf den Güterverkehr und auf Baustellenlogistik. Durch diese Maßnahmen wird versucht, den Personenverkehr ebenfalls wieder auf die Gleise zu verlegen.

 

Bestandsbild

 

Zu finden sind die fünf zu erneuernden Brücken im Westerwald, der lange Zeit wirtschaftlich unattraktiv war, jedoch durch Förderprogramme und zuletzt auch durch den Ausbau der Infrastruktur steigende Prosperität erfuhr. Die Geologie dieser Region macht das Bauvorhaben sehr interessant, da überwiegend massiver Fels vorzufinden ist.

 

Die Widerlager und Pfeilerköpfe werden auf unserem Bauhof vorgefertigt und hergestellt. So können wir die Zeit, in der die Strecke nicht benutzt werden kann, sehr gering halten. Vor Ort werden dann die transportierten Betonteile auf die zuvor abgeschnittenen Pfeiler aufgesetzt. Im gleichen Atemzug wird der neue Stahlbau in seine Position gebracht, sodass wir möglichst wenige Kraneinsätze benötigen. Einige Pfeiler werden dann im Nachgang noch mit einer Sichtbetonoberfläche ummantelt, was zu einer besseren Kraftübertragung dient.

 

 

Gewerke: Technische Bearbeitung, Beton– und Stahlbetonarbeiten, Abbrucharbeiten, Stahlbau, Gleisbau, Brückenausstattung, Erdbau, Gaten- und Landschaftsbau

 

Die Arbeiten beginnen im Oktober 2020 und enden voraussichtlich fünf Monate später im Februar 2021.

 

 zurück zur Übersicht