Auftragseingang

Neubau einer Fuß- und Radwegbrücke über den Nordhorn-Almelo-Kanal in Nordhorn

Am 11.05.2020 beauftragte uns die Stadt Nordhorn mit der Herstellung einer Fuß- und Radwegbrücke über den Nordhorn-Almelo-Kanal in Nordhorn.

 

In der Grafschaft Bentheim und insbesondere in der Stadt Nordhorn hat der Radverkehr im landesweiten Vergleich einen ungewöhnlich hohen Anteil am Individualverkehr. In der Haushaltsbefragung 2011 wurde festgestellt, dass im Modal Split der Anteil des Radverkehrs (incl. Pedelecs) bei 33 % liegt, Tendenz steigend. Diese Entwicklung soll grundsätzlich und weiterhin gefördert und ausgebaut werden. Ziel bei der Umsetzung der vorgelegten Planung ist die Sicherstellung des weiterführenden Radverkehrs über den Nordhorn-Almelo-Kanal. An betrachteter Stelle gibt es zurzeit noch kein Brückenbauwerk.

 

Das Bauwerk ist als drei-feldriges Stahlbetonbauwerk geplant und weist eine Gesamtstützweite von ca. 31 Metern auf. Der Überbau ist dabei als 2- stegiger Plattenbalken ausgebildet. Überbau, Pfeiler und die Widerlager bilden ein Rahmensystem. Die Pfeiler sind bogenförmig angeordnet. Die Widerlagerwände einschl. der Stiele werden mittels Bodenaustausch flach gegründet. Die Gründung erfolgt innerhalb eines Spundwandkastens auf Grund der Nähe zum Gewässer. Zur Stützung der Hinterfüllung werden die Stege des Überbaus über die Widerlagerwand hinausgeführt. Die Unterseite des Überbaus wird leicht ausgerundet hergestellt. Unterhalb des Überbaus werden vor sowie seitlich der Widerlager Wasserbausteine zur Sicherung der Böschung eingebaut.

 

Gewerke: Technische Bearbeitung, Verkehrssicherung, Kampfmittelsondierung, Erdbau, Verbauarbeiten, Wasserhaltung, Beton- und Stahlbetonarbeiten, Traggerüst, Brückenausstattung, Garten- und Landschaftsbau

 

Die Arbeiten beginnen im Mai 2020 und enden voraussichtlich im Dezember 2020. Die Auftragssumme beträgt ca. 750.000 Euro (brutto).

 

zurück zur Übersicht