Auftragseingang

Erweiterung einer Brotgetreidemühle am Hafen in Spelle

Im Januar erhielten wir als Arbeitsgemeinschaft Hofschröer-Börgel von der AGRAVIS Raiffeisen AG im Namen für die Emsland Flour Mills GmbH & Co. KG den Auftrag für die Erweiterung der Brotgetreidemühle (Rohwarensilo und Mehlverladung) in Spelle.

 

Bei dem Rohwarensilo handelt es sich um ein Gebäude, in der Größe (l x b x h) ca. 32,00m x 10,40m x 75,00m. Das Gebäude wird für die Lagerung von Getreide und teilweise für deren Annahme /Verarbeitung / Reinigung verwendet. Das Gebäude erhält im vorderen Bereich einen Keller in den lichten Abmessungen von ca. 11,50m x 9,0m x 3,6m Tiefe. Da das Gebäude direkt an dem Bestandsgebäude gebaut wird, (Abstand in Teilbereichen ca. 1,00 m) ist im Bereich des Kellers sowie im Bereich der Fundamentplatte ein Unterfangung mittels HDI vorgesehen. Da der Keller komplett im Grundwasser steht, wird dieser in WU- Bauweise erstellt. Das Gebäude wird bis 7,00 m in Stahlbeton in konventioneller Bauweise erstellt und ab 7,00 m bis ca. 68,50 m mittels Gleitschalung errichtet.

 

Bei der Mehlverladung handelt es sich um ein Gebäude in der Größe (l x b x h) ca. 21,90m x 15,30m x 40,70m Das Gebäude wird für die Lagerung und Verladung von Verarbeitungsprodukten aus Getreide verwendet. Das Gebäude wird bis ca. 21,10 m in Stahlbeton in konventionelle Bauweise erstellt. Ab dieser Höhe wird die Mehlverladung weiter mittels Gleitschalung hergestellt.

 

Gewerke: Gerüstbau, Beton- und Stahlbetonarbeiten, Gleitschalung, Blitzschutz, Putzarbeiten

 

Die Arbeiten beginnen im Januar 2020 und enden voraussichtlich im Dezember 2020.

 

 

zurück zur Übersicht