Rasant gewachsen

Erste Gleitbauarbeiten an der Hemelter Mühle in Spelle erfolgreich abgeschlossen

Vom 22.06.2020 bis 27.06.2020 wuchs das Mehlsilo im Rahmen der Erweiterung der Hemelter Mühle im Speller Hafen um gut 15 Meter in die Höhe. In diesem Zeitraum fand der Gleitbau statt. Durch den unermüdlichen Einsatz vieler Kollegen und Nachunnternehmern, gelang es den durchgängigen Arbeitsbetrieb im Schichtsystem zu gewährleisten und ca. 950 m³ Beton und rund 200 to. Bewehrung in gut 120 Stunden zu verbauen.

 

Musik: Hall of the Mountain King von Kevin MacLeod ist unter der Lizenz "Creative Commons Attribution" (https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/) lizenziert.
Quelle: http://incompetech.com/music/royalty-free/index.html?isrc=USUAN1200072
Künstler: http://incompetech.com/

 


Bei dem Mehlsilo handelt es sich um ein Gebäude in der Größe (l x b x h) ca. 21,90m x 15,30m x 40,70m. Das Gebäude wird nach Fertigstellung für die Lagerung und Verladung von Verarbeitungsprodukten aus Getreide verwendet. Das Gebäude wurde bis zu einer Höhe von 21,10 m in konventioneller Ortbeton-Bauweise erstellt. Ab dieser Höhe erfolgte dann der Gleitbau.


Ein weiteres Gebäude (Rohwarensilo) wird durch die Arbeitsgemeinschaft Hofschröer-Börgel nun in direkter Nähe am Bestandsgebäude errichtet. Bei dem Rohwarensilo handelt es sich um ein Gebäude in der Größe (l x b x h) ca. 32,00m x 10,40m x 75,00m. Das Gebäude wird für die Lagerung von Getreide und teilweise für deren Annahme /Verarbeitung / Reinigung verwendet. Das Gebäude wird bis zu einer Höhe von 7,00 m aus Stahlbeton in konventioneller Bauweise hergestellt und ab 7,00 m bis ca. 68,50 m mittels Gleitschalung errichtet.

 


 zurück zur Übersicht