Bremen-Seehausen

sanierung Kläranlage Rohschlammspeicher

ORT: Bremen-Seehausen
BAUZEIT: 08.2013 bis 11.2015
AUFTRAGGEBER: hanseWasser Bremen GmbH
AUFTRAGSSUMME: 3.500.000 €

 

Gewerke:

  • Erdbauarbeiten, Wasserhaltungsmaßnahmen, Verbauarbeiten, Beton-/Stahlbetonarbeiten, Gerüstbau, PE-Auskleidung, Schlosserarbeiten, Stahlbauarbeiten, Ausbaugewerke: Trockenbauer, Maler, Fliesenleger, Glasbau, Türen, Fassadenarbeiten, Rohrleitungsarbeiten, Straßen- und Wegebau

 

Leistungsumfang:
- Erdarbeiten (Anteil Eigenleistung ca. 1.000m³)
- Verbauarbeiten (ca. 700m²)
- Beton-/Stahlbetonbauarbeiten ( ca. 2.800m³)

 

Kurzbeschreibung der Baumaßnahme:
Zu Beginn der Maßnahme wurde ein neues Rohschlammpumpwerk errichtet. Da das Rohschlammpumpwerk bis auf einen Hochbauteil unter der Geländeoberkante liegt wurde zunächst eine Baugrube mit einem Spundwandverbau hergestellt. Der Grundwasserpegel wurde für die Bauzeit über eine Grundwasserhaltung abgesekt.


Im zweiten Bauabschnitt wurden zwei neue Rohschlammspeicher gebaut. Nach erfolgter Inbetriebnahme wurden zwei bestehende Speicher bis auf die Trichter abgebrochen und neu hergestellt.
Die Rohranbindung vom Pumpwerk in die Trichter erfolgte über einen Rohrvortrieb. Um den Beton langfristig zu schützen sind die vier Rohschlammspeicher im Inneren mit einer PE-Auskleidung versehen worden.
Als weiterer Auftragsbestandteil wurden die vorhandenen Vörklärbecken in mehreren Bauabschnitten umgebaut.

 

Weitere Ansichten:


zurück zur Übersicht