Bremen-Horn

Sanierung Pumpwerk Bremen-Horn

ORT: Bremen-Horn
BAUZEIT: 05.2016 bis 07.2018
AUFTRAGGEBER: hanseWasser Bremen GmbH
AUFTRAGSSUMME: 2.600.000 €

 

Kurzbeschreibung der Baumaßnahme:

Im Aufrag der Hansewasser haben wir für das Pumpwerk Horn verschiedene Sanierungs- und Umbauarbeiten durchgeführt. Die beiden vorhandenen Regenüberlaufbecken wurden soweit abgebrochen bzw. zurückgebaut, sodass jeweils ein vollständiges neues Becken integriert werden konnte.


Die neuen Wände sind im unteren Bereich mit einhäuptiger Schalung gegen den Bestand betoniert worden, wobei auf den Längsseiten jeweils eine Voute angeordnet wurde. Im oberen sichtbaren Bereich sind die Wände zweihäuptig geschalt worden. Auf der Sohle wurden zur Wasserführung (Spülvorgänge) Leitwände aus Betonfertigteilen installiert. Die Ein- und Auslaufbereiche sind ebenfalls umgebaut worden.


Aus betrieblichen Gründen, war es erforderlich, die Regenüberlaufbecken nacheinander umzubauen. Ein weiterer Bestandteil des Auftrages war die Sanierung des Zulaufgerinnes zum Hochwasserpumpwerk. Neben den Stahlbetonbauarbeiten wurden hier PE Wickelrohre DN 1200 sowie GFK Rohre DN 1600 eingebaut. Die Schwierigkeit beim Einbau der GFK Rohre bestand darin, dass diese in ein geschlossenes Bauwerk (Gerinne) eingebaut werden mussten. Die Rohre wurden über den angrenzenden Pupensumpf zunächst ca. 7 m tief abgelassen und dann stirnseitig in das Gerinne eingeschoben.
Zu den Instandsetzungsarbeiten gehörten u.a. der Pumpensumpf (Sohltiefe ca.9m vo GOK) und weitere Schächte im Zulaufbereich.

 

Parallel zu den restlichen Arbeiten wurde das bestehende Hochwasserpumpwerk mit Keller und Hochbauteil saniert. Unter anderem wurde hier das Dach neu abgedichtet und in der Fassade sind neue Fenster eingebaut worden. Im Pumpwerk selbst sind die typischen Ausbauarbeiten zur Generalüberholung wie z.B. Fliesen, Maler durchgeführt worden.

Zum Abschluss der Baumaßnahme wurden einige Oberflächenarbeiten, insbesondere die Herstellung von Zuwegungen, ausgeführt.

 

Gewerke:

  • Abbruch- und Demontagearbeiten
  • Erdarbeiten
  • Wasserhaltungsarbeiten
  • Beton- und Stahlbetonarbeiten
  • Rohrleitungsarbeiten
  • Kabelleerrohrsystem
  • Schlosserarbeiten
  • Oberflächenarbeiten
  • Betonsanierung und -instandsetzung
  • Ausbauarbeiten (Maler, Fliesen, Dachdecker, Metallbau, Sanitärinstallation)

 

Leistungsumfang:

  • 800 m³ Erdarbeiten
  • 1.600 m³ Beton- und Stahlbetonarbeiten
  • 350 lfdm Kabelleerrohrsystem

 

Weitere Ansichten:

 

zurück zur Übersicht