Ortsumgehung Belm

6 Brückenbauwerke im Zuge der B51

 

ORT: Belm
BAUZEIT: 10.2015 bis 12.2017
AUFTRAGGEBER: NLSTBV Osnabrück
AUFTRAGSSUMME: 15.700.000 €

 

 

Kurzbeschreibung der Baumaßnahme: 

Die Ortsdurchfahrt von Belm (Landkreis Osnabrück) im Zuge der Bundesstraße 51 soll vom Durchgangsverkehr entlastet werden. Dafür hat die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr -Geschäftsbereich Osnabrück - den Neubau der Bundesautobahn A33 / Bundesstraße B51n (Ortsumgehung Belm) im Streckenabschnitt Osnabrück/Schinkel geplant. Im Zuge der Ortsumgehung Belm mussten für die Querung von Verkehrswegen insgesamt neun Brückenbauwerke neu errichtet werden. Von der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (Geschäftsbereich Osnabrück) haben wir die Aufträge für sechs Brücken mit 10 getrennten Überbauten, einer Gesamtstützlänge von ca. 330 m  und einem Gesamtvolumen von ca. 15,7 Mio. Euro (brutto) erhalten.

 

Im Zuge der Ortsumgehung Belm musste zweimal die DB-Strecke 2200 (Wanne-Eickel - Hamburg) unterführt werden. Bei den beiden zu erstellenden Bauwerken "Belm 4" und "Belm 8" handelt es sich um schiefwinkelige 3-feldrige Straßenbrücken mit einer Gesamtstützweite von 58m (Belm 4) und 78m (Belm 8). Zur Herstellung des Traggerüstes und des Überbau mussten die Arbeiten in zahlreichen Sperrpausen ausgeführt werden.

 

Gewerke:

  • Technische Bearbeitung
  • Erdarbeiten
  • Kampfmittelsondierung
  • Verbauarbeiten
  • Traggerüstarbeiten
  • Lager, ÜKO
  • Beton- und Stahlbetonarbeiten
  • Schutzeinrichtungen/Geländer
  • Abdichtungsarbeiten
  • Gussasphaltarbeiten
  • Spannstahlarbeiten
  • Entwässerung
  • Kabeltiefbau
  • Gleisbau

 

Weitere Ansichten:

zurück zur Übersicht