INNENSTADT OSNABRÜCK

ÖFNNUNG DER ABDECKUNG "ÖWER DE HASE"

 

ORT: Osnabrück (Innenstadt)
BAUZEIT: 01.2016 bis 11.2016
AUFTRAGGEBER: Osnabrücker Projektgesellschaft mbH
AUFTRAGSSUMME: 1.450.000 €

 

Kurzbeschreibung der Baumaßnahme:  

Am 29.11.2015 erhielten wir durch die Osnabrücker Projektgesellschaft den Auftrag zur Öffnung der „Hase“-Brückenabdeckung. Die Baumaßnahme wurde im Herzen von Osnabrück in der Fußgängerzone durchgeführt. Die Bestandskonstruktion bestand aus zwei unterschiedlichen Brückenkonstruktionen, die auf Widerlagern direkt vor der Anliegerbebauung aufgelagert war.

 

Im Zuge des Ersatzneubaus wurden die alten Brückenkonstruktionen über der Hase abgebrochen. Der Rückbau wurde aus logistischen Gründen und zur Gewährleistung der Fußgängerführung und Anbindung der Geschäfte in Teilabschnitten ausgeführt. Zunächst wurden alle Überbauten geleichtert und anschließend mit einem in der Hase stehendem Kettenbagger abgebrochen.

 

Die Stegtragkonstruktion aus Stahl wurde nach Herstellung der neuen Auflagerbänke durch unsere baubegleitende Vermessungsabteilung eingemessen und millimetergenau montiert. Hierzu wurde die Stahlkonstruktion aufgrund der filigranen, qualitativ hochwertigen Ausführung auf Grundlage der Vermessung im Werk komplett vormontiert, wieder zerlegt, zur Baustelle geliefert und endmontiert.

 

Auf dieser Stahlkonstruktion wurden im Anschluss Randfertigteile in Farbbeton (schwarz) gesetzt, die gleichzeitig als Randschalung für den im Anschluss aufzubringenden Ortbeton dienten. Vom Bauherrn wurde großer Wert auf die Optik gelegt. Die Kunst war die farbliche Abstimmung der Fertigteile mit der Ortbetonplatte, die zum Abschluss der Maßnahme sandgestrahlt wurde.

 

Im Rahmen der Eröffnungsfeier wurde die termingerechte und qualitativ hochwertige Ausführung durch alle Anwesenden besonders hervorgehoben.

 

Gewerke:

  • Abbruch, Stahlbau, Stahlbetonbau sowie Garten- und Landschaftsbau 

 

Weitere Ansichten:

zurück zur Übersicht