Eisenbahnüberführung Kesselweg

Neubau der Eisenbahüberführung, Aachen

ORT:
Aachen


BAUZEIT:
08.2014 bis 12.2015


AUFTRAGGEBER:
DB ProjektBau GmbH


AUFTRAGSSUMME:
1.500.000 €

 

 

Gewerke:

Abbrucharbeiten, Erdarbeiten, Verbauarbeiten und Baubehelfe, Stahlbetonarbeiten, Oberbau, Landschaftsbau

 

 

Kurzbeschreibung der Baumaßnahme:

Die Eisenbahnüberführung Kesselweg in Aachen wurde 1916 als Gewölbe errichtet und dient als Überführung der Strecke 2600. Das Gewölbe besteht aus Ziegelmauerwerk und aus Beton mit eingelagerten Ziegelsteinen. Im Zuge der Erneuerung wird Gleisweise eine Hilfsbrücke eingebaut, im Anschluss wird das alte Bauwerk komplett abgebrochen, einschließlich der Gleisparallelen Flügelwände und der Schrägflügel. Das neue Bauwerk, ein flachgegründeter Stahlbetonvollrahmen, wird vorab westlich der Gleise auf DB Gelände und auf dem Gelände der Stadt Aachen hergestellt und anschließend unter die Hilfsbrücken eingeschoben.

 

Besonderheiten:

Herstellen eines Trägerhilfsbrückenverbaus als Trägerbohlwand mit Betonausfachung. Verbauträger in Bohrpfähle eingestellt. Ausführung in nächtlichen Sperrpausen mit kompletter Ausbohlung der Gleisanlage und gleichzeitigem Einsatz eines 60to Bohrgerätes, Kettenbagger mit Movax sowie Bagger auf Gummikette bei engsten PLatzverhältnissen zwischen den Oberleitungen.


Einbau von 2 Hilfsbrücken im Blossbogen. Abbruch Bestandsbauwerk unterhalb der Hilfsbrücken. Neubau Rahmen in Nebenlage mit anschließendem Einschub. Herstellen Flügelwandverbau in nächtlichen Sperrpausen mit Freireiter. Betonvorsatzschale im Flügelbereich herstellen. Ausführung der Kappen als Fertigteil mit Montage in nächtlichen Sperrpausen.

 

Weitere Ansichten:


zurück zur Übersicht