Ersatzneubau der Luhebrücke

Am 25. Oktober erhielten wir von der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Niederlassung Lüneburg, den Auftrag über den Ersatzneubau der Luhebrücke in Winsen.

 

 

Das vorhandene Brückenbauwerk über die Luhe wird abgerissen und der Neubau mit annähernd gleichen Stützweiten und geringerer Brückenbreite an gleicher Stelle errichtet. Die Fahrbahnbreite wird von 8,5 m auf 8,0 m verringert. Ebenso wird durch den beidseitig angelegten Geh- und Radweg die Gesamtbreite des Bauwerks von 17,5 m auf 15,0 m reduziert.

 

Die Bauarbeiten werden unter Vollsperrung der Landstraße L 234 durchgeführt.

 

Folgende Einzelleistungen gehören zum Leistungsumfang:

  • Abbruch des Bestandsbauwerks
  • Erdbau und Baugruben mit Spundbohlenverbau
  • Hochwasserschutz mit Spundbohlenverbau
  • Wasserhaltung
  • Tiefgründung mit Ortbetonbohrpfählen
  • Stahlbeton- und Spannbetonbauarbeiten
  • Mauerwerksarbeiten
  • Straßenbau inkl. Abdichtungsarbeiten

 

 

Die Arbeiten beginnen im Januar 2014 und enden im Oktober 2014

 

 

Auftragssumme
Die Auftragssumme beträgt ca. 1,5 Mio. € (brutto)

 

zurück zur Übersicht