Baubeginn

Umbau, Erweiterung und Modernisierung der Wilhelmshöhe in Lingen

Am heutigen Tage (12.11.2018) beginnen die Arbeiten im Rahmen der Erweiterung und Modernisierung der altehrwürdigen Wilhelmshöhe in Lingen. Bereits am 1. September erhielten wir den Auftrag vom Trägerverein "Wilhelmshöhe Lingen (Ems) e.V." als Generalunternehmer das bestehende Gebäude der Wilhelmshöhe (Baujahr 1845) zu modernisieren und um insgesamt 440 qm zu erweitern. Der Baubeginn sollte dabei schon nach 12 Wochen erfolgen - die Fertigstellung ist zu Pfingsten 2019 avisiert.


Im Bereich der Säle werden fassadenbegleitend neue Austrittsbalkone geschaffen. Darunter entstehen neue Lagerflächen für die Außengastronomie. Das bestehende Restaurant wird nach der Maßnahme großzügiger erschlossen sein und um einen großen Raum nebst Dachterrasse erweitert. Im Sockelgeschoss – der Biergartenebene – entsteht ein zusätzlicher Gastraum.

 

Dank der großzügigen finanziellen Unterstützung von Eva Essmann, Witwe des verstorbenen Unternehmers Heinrich Essmann, wird das traditionsreiche Gebäude schon bald in neuem Glanz erstrahlen. "Ziel der gesamten Maßnahme ist es, zukünftig dem Pächter neben der Eventgastronomie in den Festsälen auch die bauliche Möglichkeit zu geben, eine Tagesgastronomie anzubieten und so den Kulturpark Wilhelmshöhe insgesamt aufzuwerten und stärker zu beleben", so Thomas Diepenbrock (1. Vorsitzender des Trägervereins "Wilhelmshöhe Lingen (Ems) e.V." (Lingener Tagespost vom 10.11.2018 in "Neuer Glanz für die Wilhelmshöhe).

 

Weitere Informationen finden Sie in den Artikeln der Lingener Tagespost unter nachfolgenden Links:

 

"Neuer Glanz für die Lingener Wilhelmshöhe" vom 10.11.2018

"Interview mit Eva Essmann: "Die Leidenschaft der Lingener für die Wilhelmshöhe tut mir gut" vom 12.11.2018

 

Gewerke:

Technische Bearbeitung, Abbrucharbeiten, Gerüstbauarbeiten, Beton- und Stahlbetonarbeiten, Mauerwerksarbeiten, Dachdeckerarbeiten, Fassadenbau, Putzarbeiten, Estricharbeiten, Bodenbelagsarbeiten, gastronomische Ausstattung, Garten- und Landschaftsbau

 

Die Bauarbeiten beginnen im November 2018 und enden voraussichtlich im Juni 2019.

 

 

zurück zur Übersicht