Umbau der Talsperre Wendebach

 

Am 27. August erhielten wir von der NLWKN Betriebsstelle Süd den Auftrag zum
Umbau der Talsperre Wendebach im Landkreis Göttingen.

 

 

Der Wendebach wird nahe des Ortes Niedernjesa durch eine Talsperre aufgestaut. Auf Grund von Um- und Unterläufigkeiten im Dammbereich muss dieser nun umgebaut werden, indem die Talsperre teilweise zurückgebaut und mit einner neuen tieferliegenden Hochwasserentlastungsanlage versehen wird.

 

Die rund 145 m lange Hochwasserentlastungsanlage aus Stahlbeton mit Spundwandverbau und Verpressankern in der Sohle erfolgt als ungeregelte Anlage in Form eines Überfallwehres, das anspringt, sobald die Wasserstände über die Überfallkrone des Wehres steigen. Das Wasser wird in einer den Damm querenden Schussrinne in ein Tosbecken am Dammfuß geleitet, von wo aus das Wasser wiederum in den Wendebach geführt wird.

 

Herzustellen ist eine Trogbauwerk mit seitlichen Spundwänden und Betonvorsatzschale als auch einer auftriebssicheren Tosbeckensohle. Ferner sind neben den Erdarbeiten im Dammbereich ebenso Pflanzarbeiten und Ausstattungsarbeiten nebst Betriebsgebäude auszuführen.

 

 

 

 

Die Arbeiten beginnen im Januar 2015 und enden im April 2016

 

Auftragssumme
Die Auftragssumme beträgt 3.437.000,- € (brutto)

 

zurück zur Übersicht