„Öwer de Hase“

Startschuss für die Öffnung der Abdeckung in OS

Im Rahmen eines Pressetermins am vergangenen Montag den 08.02.2016, wurde der offizielle Startschuss für die Öffnung der Abdeckung „Öwer de Hase“ gegeben. Hierzu kamen Vertreter seitens des Auftraggebers, der Oberbürgermeister der Stadt Osnabrück Wolfgang Griesert und weitere Vertreter der Stadt, sowie unser Geschäftsführer Mark Hofschröer und unser technischer Leiter Stephan Pricker zu einem Ortstermin zusammen.


Als letztes Teilstück wird die Hase im Bereich Georgstraße und Gutenbergpassage zurück ans Tageslicht geholt. Im Laufe des Termins wurde mehrmals auf die Wichtigkeit dieser Baumaßnahme hingewiesen und wird als Attraktivitätsgewinn für die gesamte Innenstadt klassiert.


Das Rückbaukonzept der Brückenplatte sieht einen Abbruch in Teilabschnitten vor. Zunächst werden alle Überbauten geleichtert (Asphalt, Schrammbord, technische Ausbauten, …) und anschließend mittels Mobilkran ausgehoben. Nach den Abbrucharbeiten werden für die Bauzeit permanente Zugangsmöglichkeiten zu den Eingängen der Anlieger im Baufeld hergestellt und unterhalten. Die Stahl- und Stegkonstruktionen werden anschließend auf den bereits vorhandenen Widerlagerbänken auf der Baustelle montiert.


Drei Brückenkonstruktionen werden den Fußgängern nach Abschluss der Baumaßnahme zur Verfügung stehen und fügen sich in das Gesamtbild ein. Der geplante Fertigstellungstermin wird Ende Oktober sein.

 

 



weitere Links:

http://www.noz.de/lokales/osnabrueck/artikel/667496/osnabruck-holt-weiteres-stuck-der-hase-ans-licht#gallery&0&0&667496

 

 

zurück zur Übersicht