Regenrückhaltebecken Greven

Am 11. April erhielt die ARGE Hofschröer GmbH und Joh. Helming Tiefbau GmbH von der Stadt Greven den Auftrag für den Umbau der Regenrückhaltebecken am Betriebspunkt an der Reckenfelder Straße in Greven.

 

 

Der Bau- und Entsorgungsbetrieb Greven BEG betreibt für den Industriepark Emsdetten / Greven u.a. den Betriebspunkt an der Reckenfelder Straße in Greven.

 

Der Betriebspunkt an der Reckenfelder Straße soll in seiner Leistungsfähigkeit an die zukünftig zu erwartenden Wassermengen angepasst und mit einem auf dem Stand der Technik mit einem Regenklärbecken ergänzt werden.

 

Folgende Errichtungsmaßnahmen sind vorgesehen:

  • Errichtung eines Entlastungssammlers
  • Herstellen von zwei Entlastungsbauwerke
  • Umbau vorh. Regenwasserpumpwerk
  • Errichtung neues Regenwasserpumpwerk
  • Neubau eines Regenklärbeckens
  • Erweiterung des Regenrückhaltebecken
  • Austausch der Schmutzwasserpumpen

 

Das Projekt wird in zwei Bauphasen ausgeführt. In der ersten Bauphase werden die Kanäle, das Pumpwerk, das Regenrückhaltebecken sowie das Regenklärbecken errichtet. In der zweiten Bauphase wird das vorhandene Pumpwerk umgebaut.

 

 

 

Die Arbeiten beginnen im Mai 2014 und enden im Februar 2016

 

Gewerke:

  • Erd- und Tiefbauarbeiten
  • Kanalbauarbeiten
  • Verbauarbeiten
  • Beton- und Stahlbetonarbeiten
  • Mauerwerksarbeiten
  • Metallbauarbeiten
  • Malerarbeiten
  • Dachdeckerarbeiten
  • Abbrucharbeiten
  • Asphaltarbeiten
  • Betonsanierungsarbeiten
  • Zaunbauarbeiten
  • Doppelbodenarbeiten
  • Elektro- und Steuerungsarbeiten

 

 

Auftragssumme

Die Auftragssumme beträgt 3,6 Mio € ARGE (brutto)

 

zurück zur Übersicht