Bahnhof Gesundheitscampus

Neubau Winkelstützwände am Tunnelportal, Bochum

Am 13.05.2016 haben wir von der Bochum-Gelsenkirchener Stadtbahnverpachtungsgesellschaft des bürgerlichen Rechts (Stadtbahn-GbR) den Auftrag zur Erstellung neuer Winkelstützwände in Bochum erhalten.

 

In Bochum werden westlich der Ruhruniversität gelegene BioMedizinPark und das neu entstandene Hochschulzentrum "Gesundheitscampus Nordrhein-Westfalen" mit öffentlichen Verkehrsmitteln erschlossen.


Zu diesem Zweck entsteht auf der bestehenden Strecke der Stadtbahnlinie U35 zwischen den Bahnhöfen "Markstraße" und "Ruhr-Universität" die neue Haltestelle "Bahnhof Gesundheitscampus". Die Haltestelle befindet sich auf Höhe der Kreuzung Universitätsstraße mit der Max-Imdahl-Straße. Der unterirdische Zugangsbereich wird dabei durch einen Fußgängertunnel an die tiefer gelegene Zuwegung zum Gesundheitscampus NRW angeschlossen. Der im Rohbau fertiggestellte Bahnhof verfügt im westlichen Bereich über ein unterirdisches Verteilerbauwerk, welches von der Max-Imdahl-Straße (Bereich südliche Zubringerstraße) über einen Fußgängertunnel und anschließender fester Treppe erreichbar ist.

 

Auf der Südseite der Universitätsstraße werden zu beiden Seiten des Tunnelportals Stützwände in Stahlbeton erstellt. Diese zwei Stützwände verlaufen zu beiden Seiten des Unterführungsportals. Sie werden im Grundriss parabelförmig und in der Höhe zum Tunnelportal hin steigend gebaut. Die Stützwände sind in Ortbeton vorgesehen. Die Stützwände werden durch eine durchgehende Bodenplatte miteinander
verbunden.

 

 


 

Die Arbeiten beginnen im Juni 2016 und enden im August 2016.

 

Auftragssumme:
Die Auftragssumme beträgt ca. 0,2 Mio € (brutto)

 

zurück zur Übersicht