im Zuge des Haseuferwegs in Osnabrück

Neubau von zwei Trogbauwerken und einer Radwegbrücke in Os

Am 19.05.2015 erhielten wir von der Stadt Osnabrück (Fachbereich Brückenbau) den Auftrag für den Neubau zweier Tröge und einer Radwegbrücke im Zuge des weiteren Ausbaus des Haseuferwegs zwischen Schellenbergstraße und Seilerweg.

 

Hierbei stehen verschiedenste Arbeiten an.
Die Wegbefestigung unterhalb der Brücke „DB-Strecke Schinkelkurve“ muss aufgenommen und tiefer gelegt werden, um das lichte Durchfahrtsmaß von 2,50m Höhe zu realisieren. Dazu muss das Planum um ca. 35cm abgesenkt werden.

 

Im weiteren Verlauf ist der in die Hase einmündende Röthebach zu überbauen. Bei dem Neubau handelt es sich um eine Geh- und Radwegbrücke mit einer Stützweite von ca. 6.00m. Um den Haseuferweg ebenfalls unterhalb der Bahnstrecke durchführen zu können, wird ein Trog innerhalb der Hase hergestellt. Der Trog hat eine Länge von ca. 38.00m (ca. 51.00m inkl. Rampe) und eine lichte Weite von 2.00m.

 

Der zweite Trogabschnitt quert den Bereich des Rangierbahnhofs in Osnabrück. Der Trog ist ca. 85.00m lang (ca. 118.00m mit Rampe), die Maße sowie die Grundkonstruktion sind analog zum Trog 1.

 

Gewerke:

  • Stahlbau, Betonbau, Abbrucharbeiten, Erdbau, Wasserhaltung und Landschaftsbau

 

 

Die Arbeiten beginnen im Juni 2015 und enden im November 2015

 

Auftragssumme:
Die Auftragssumme beträgt ca. 750 Tausend € (brutto)

 

zurück zur Übersicht