Neubau und Sanierung Brücken Paderborn

Neubau und Instandsetzung Fuß- und Radwegbrücken Paderborn

Am 25.11.2016 erhielten wir von der Stadt Paderborn (Dienststelle: Straßen- und Brückenbauamt) den Auftrag über die Instandsetzung der Fuß- und Radwegbrücke BW 418 und den Ersatzneubau der Fuß- und Radwegbrücke BW 419 auf dem Gelände des Schloß- und Auenpark in Paderborn (Ortsteil Schloß-Neuhaus).

 

Das im Jahr 1978 errichtete Bauwerk BW 418 ist als 1-stegiger Stahlbetonplattenbalken mit einer Überbaubreite von 3,0m und einer Gesamtlänge von 24,0m errichtet worden. Auf dem Bauwerk sind Geländer und Belag, sowie die Lager zu erneuern. Ferner sind die Widerlager zu ertüchtigen. Die sichtbaren Betonflächen sind mit einem Oberflächenschutzsystem zu versehen.

 

Das vorhandene Bauwerk BW 419 aus dem Jahr 1993 ist eine 3-feldrige Trägerrostkonstruktion aus Holz mit einer Überbaubreite von 3,0m und überspannt mit einer Gesamtlänge von 14,75m den Nebenarm der Alme. Das vorhandene Bauwerk wird vollständig zurückgebaut.
Der neue Unterbau wird als Flachgründung im Schutze eines geschlossenen Spundwandkastens hergestellt. Die Widerlager sind als kastenförmige Widerlager zu errichten. Der neue Überbau wird als Stahlverbundkonstruktion mit zwei Stahllängsträger und Ortbetonergänzung hergestellt.

 

Gewerke:

  • Abbruch, Verbau, Erdbau, Stahlbetonbau, Schlosser-/Geländerarbeiten, Abdichtungsarbeiten, Korrosions- und Oberflächenschutz sowie Landschaftsbau

 

 

Die Arbeiten beginnen im März 2017 und enden im Oktober 2017.

 

Auftragssumme:
Die Auftragssumme beträgt ca. 0,5 Mio € (brutto)

 

zurück zur Übersicht