Neubau Nachklärbecken auf der KA Wittingen

Am 02. März erhielten wir vom Wasserverband Gifhorn den Auftrag zum Neubau eines Nachklärbeckens auf der Kläranlage Wittingen.

 

Der Wasserverband Gifhorn plant den Neubau eines Nachklärbeckens, eines Rücklauf-/ Überschussschlammpumpwerkes sowie der verbindenden Rohrleitungen auf der Kläranlage Wittingen. Die geplanten Bauwerke werden auf dem vorhandenen Kläranlagengelände errichtet. Die Zufahrt zur Kläranlage erfolgt über einen befestigten Wirtschaftsweg.

 

Das geplante Nachklärbecken wird als Rundbecken mit einem Innendurchmesser von 25 m und einer Wandstärke von 30cm mit geneigter Sohle hergestellt. Das Mittelbauwerk hat einen Außendurchmesser von 2,5m. Das Pumpwerk wird als Fertigteilschacht hergestellt. Die Wandhöhe im Nachklärbecken beträgt 4,5m. Der Klarwasserabzug erfolgt über eine Edelstahlrinne.

 

Um die Bauwerke herum wird eine Pflasterfläche hergestellt. Überschüssiger Bodenaushub wird entsorgt.

 

Gewerke:

  • Erdbau, Verbau, Wasserhaltung, Beton- und Stahlbetonbau, Garten- und Landschaftsbau, Elektro- und Maschinentechnik.

 

 

Die Arbeiten beginnen im April 2015 und enden im August 2015

 

Auftragssumme:
Die Auftragssumme beträgt ca. 0,9 Mio. € (brutto) 

 

zurück zur Übersicht