NEUBAU EÜ-F RAHMSTRASSE, VOERDE

Am 01. Oktober erhielten wir von der Deutsche Bahn AG den Auftrag zum Neubau einer Eisenbahnüberführung in Voerde.

 

Der bestehende Bahnübergang des Radweges neben der Straßenüberführung Rahmstraße soll durch einen neuen Tunnel ersetzt werden; hierzu wird der bestehende Bahnübergang seitlich versetzt, das Baufeld freigeräumt und neben den Gleisen eine Spundwandbaugrube zzgl. Wasserhaltung errichtet. In dieser wird das Bauwerk höhengenau erstellt.

 

Nach Fertigstellung wird dieses Bauwerk mittels Verschubbahn in einer großen Sperrpause unterhalb der Gleisstrecke eingeschoben. Diese muss zuvor zurück- und anschl. wieder aufgebaut werden. Im Anschluss folgen zwei Rampenbauwerke durch die Stadt Voerde.

 

 

Gewerke:

  • Verbau- und Erdarbeiten
  • Stahlbetonbau
  • Wasserhaltung
  • Gleisbau

 

Die Arbeiten beginnen im Oktober 2014 und enden im April 2015

 

Auftragssumme
Die Auftragssumme beträgt ca. 1,1 Mio. € (brutto)

 

zurück zur Übersicht