BP Schalthauserweiterung in Lingen

Am 17. Januar erhielten wir von der BP Europa den Auftrag über die Erweiterung eines Schalthauses in Lingen.

 

Bei dieser Baumaßnahme handelt es sich um eine Erweiterung des Schalthauses 32. Die Massiv-Konstruktion des vorhandenen Gebäudes besteht aus einer gestelzten Stahlbetonrahmenkonstruktion mit Einzel- und Streifenfundamenten. Das vorhandene Schalthaus bekommt eine direkte Verbindung mit dem neuen Anbau.

 

Der geplante Anbau wird in der gewohnt konventionaler Massiv – Bauweise errichtet. Auch hier ist die Rahmenkonstruktion eine gestelzte Stahlbetonvariante mit Einzelfundamenten.

 

Das Erdgeschoß ist als 2-schaliges Mauerwerk mit aussteifenden Stahlbetonstützen vorgesehen. Die Untergeschoß- sowie Dachdecke wird als Stahlbeton ausgeführt, wobei die Dachdecke mit einer Dachneigung und einem Ringbalken auszuführen ist.

 

Alle Arbeiten werden unter fortlaufendem Betrieb der Anlage ausgeführt.

 

Eckdaten des Neu- bzw. Anbaus:
Gründungstiefe: ca. 2,30m
Länge: ca. 11,00m
Breite: ca. 6,00m
Höhe: ca. 6,80m

 

Die Arbeiten beginnen im Januar 2014 und enden im April 2014

 

Auftragssumme
Die Auftragssumme beträgt 163.000,- € (brutto)

 

 

zurück zur Übersicht