Kontinuität und Familiensinn als Erfolgsgaranten

80 Jahre Bauunternehmung Hofschröer

Es war kein Aprilscherz – Am 01. April 1936 gründete Bernhard Hofschröer die Bauunternehmung Hofschröer. Im Alter von 27 Jahren konnte der pfiffige Jungunternehmer aus einem Holthausener Heuerhaus durch Ehrgeiz und Mut schnell zeigen, was er in der Lehre und Gesellenzeit bei der damaligen Firma Rothlübbers gelernt hat. Nach einer kriegsbedingten Pause wurde durch Hofschröer mit einem wachsenden Mitarbeiterstamm insbesondere in den 1950er Jahren der Einfamilienhausbau voran getrieben.

Helmut Hofschröer übernahm Anfang der 1970er Jahre als ältester Sohn die Geschicke des Unternehmens.

Mit strategischem Unternehmergeist und hoher Fachkompetenz baute er den konstruktiven Ingenieur- und Brückenbau aus und arbeitete in den 1990er Jahren bereits mit über 100 Mitarbeitern als eines der führenden Lingener Bauunternehmen.

Anfang der 2000er Jahre übernahmen seine Söhne Chris und Mark Hofschröer die Geschäftsführung und machten die Firma dazu, was sie heute darstellt: Ein gesundes und bodenständiges Bauunternehmen mit einem Aktionsradius weit über Norddeutschland hinaus.

 

Neben einer hohen Qualität am Bau und den richtigen strategischen Entscheidungen stellt nach wie vor der Teamgeist für die beiden Geschäftsführer den größten Erfolgsgaranten dar. Mit mittlerweile rund 240 Mitarbeitern werden komplexe Bauprojekte erfolgreich durchgeführt.

 

 

zurück zur Übersicht